Das Weingut Château Gazin, das ehemals dem Orden von Malte angehörte, erstreckt sich über 26 zusammenhängende Hektar. Der Ursprung des Namens Gazin stammt möglicherweise von "casa", also Haus ab. Diese Hypothese unterstützt die Vermutung, dass Gazin ein Überbleibsel von dem "Hospital de Poumeyrols" sein könnte, welches im Jahre 1288 von Rittern erbaut wurde. Anfang des letzten Jahrhunderts hat der Urgrossvater der heutigen Besitzer - Louis Soualle - Château Gazin erworben. Seine Nachkommen sind Winzer in 5. Generation. Der Ausbau grosser Weine auf Château Gazin bedeutet strenge Überwachung der Erträge, Handlese, reife Trauben, malolaktische Gärung im Fass, Ausbau des Weines in neuen (60%) Holzfässern,