3 Bewertung der Weine aus AMPELIDAE

Note Durchschnitt

4.65/5

Prozentzahl von Mitteilungen

  • 0
    1
  • 0
    2
  • 0
    3
  • 0
    4
  • 3
    5
AF Diese Bewertung betrifft : "AMPELIDAE LE S BLANC 2014"

top je le conseille

A Diese Bewertung betrifft : "AMPELIDAE Le K, Rotwein 2005"

extraordinaire, qui aurait imaginé que le simple fait de plonger son nez dans un verre au tier rempli de ampelidae K me donne ce déclic. Je suis convaincu que quelques grands domaines ou grands noms devraient en prendre de la graine. Merci pour ce nectar.

Ampelidae zeigt uns beispielhaft die Möglichkeiten, einen eigenen Stil und eine eigene Identität zu kreieren. Die Grundlage dafür ist eine quicklebendige Önologie und das - wohl gemerkt - in einer Region mit einem doch für Weinbau fragwürdigen Klima. Diese Umstände kann man als Revolution bezeichnen. Die Lage auf einem Hügel in der Nähe von Poitiers war Zeuge der Zeitgeschichte. Der Boden in Marigny-Neuf ist eine Mischung aus einer großen Vielfalt unterschiedlicher Strukturen, die ein Garant für die einzigartige önologische Ausnahme der Weine sind. Le S (Sauvignon) ist auf Feuerstein gepflanzt und explosiv, der Le K (Cabernet) ist beeindruckend. Bei den großen Weinen, die den Namen Ampelidae (abgeleitet aus dem griechischen Ampelos = Rebstock) tragen, wird technische Vollkommenheit bei der Herstellung angestrebt. Aber auch die Zweitweine aus Marigny-Neuf haben es in sich. Alle Weine haben in jeder Hinsicht Vitalität mit verführerischen Merkmalen. Ampelidae ist im Besitz der Familie von Frédéric Brochet.